CTS Eventim übernimmt italienischen Konzertveranstalter

München (APA/Reuters) - Europas größter Ticketvermarkter und oeticket-Mutter CTS Eventim stärkt sein Unterhaltungsgeschäft mit einer Übernahme in Italien. Der deutsche Konzertveranstalter kündigte am Donnerstag an, einen Anteil von 60 Prozent an dem Musik- und Live-Entertainment-Anbieter Friends & Partners zu erwerben.

Das italienische Unternehmen, das Musiker wie Gianna Nannini, Zucchero und Nek vertritt, erlöste in den vergangenen Jahren einen durchschnittlichen Umsatz von 80 Mio. Euro. CTS Eventim kam zuletzt auf einen Jahresumsatz von 830 Mio. Euro. Zum Kaufpreis äußerten sich die Partner nicht. Der Gründer von Friends & Partners, Ferdinando Salzano, bleibt als Firmenchef an Bord.

"Viele Künstler sprechen längst ein internationales Publikum an und planen ihre Live-Auftritte unabhängig von Landesgrenzen", erklärte CTS-Chef Klaus-Peter Schulenberg. "Es ist unser Ziel, ihnen unter dem Dach von CTS Eventim europaweite Tourneemöglichkeiten sowie ein effizientes Ticketing anzubieten."

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte