CTS Eventim profitiert von gutem Geschäft mit Konzerten und Tourneen

München (APA/dpa) - Der deutsche Veranstalter und Ticketverkäufer CTS Eventim ist im ersten Halbjahr dank eines boomenden Geschäfts mit großen Konzerten und Tourneen sowie Übernahmen kräftig gewachsen. Der Umsatz stieg in den ersten sechs Monaten des Jahres um fast ein Viertel auf 606,6 Mio. Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte.

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um 12,5 Prozent auf 94,1 Mio. Euro zu. Die Ziele für das laufende Jahr bekräftigte das Unternehmen. Die im MDax notierte Aktie baute nach Bekanntgabe der Zahlen ihre Gewinne aus. Zuletzt legte sie um fast fünf Prozent auf gut 40 Euro zu und machte damit einen Teil ihrer Verluste der vergangenen Wochen wett.

Brüssel (APA) - Österreichs Schulden sind im zweiten Quartal des Jahres auf 76,5 Prozent des BIP gesunken. Im Vergleichszeitraum 2017 waren es noch 81,0 Prozent. In der Eurozone ging der Schuldenstand im Jahresabstand von 89,2 auf 86,3 Prozent zurück. In der EU verringerte er sich von 83,4 auf 81,0 Prozent, geht aus jüngsten Daten von Eurostat vom Dienstag hervor.
 

Newsticker

Österreichs Schulden auf 76,5 Prozent des BIP gesunken

Wien (APA) - In Österreich ist seit Ende 2016 die Nachfrage nach Unternehmenskrediten aufgrund der guten Konjunktur stark gestiegen. Dieser Trend habe sich zuletzt jedoch abgeschwächt und könnte bis Ende des Jahres ein Plateau erreichen. Die Entwicklung im Privatkundengeschäft verlaufe vergleichsweise moderater, schreibt die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) in einer Aussendung am Dienstag.
 

Newsticker

OeNB: Nachfrage nach Unternehmenskrediten erreicht neue Höhen

Brüssel (APA) - Österreich konnte im zweiten Quartal des Jahres einen Budgetüberschuss von 1,2 Prozent des BIP einfahren. Im Vergleichszeitraum 2017 hatte es noch ein Defizit von 1,9 Prozent gegeben. Die Eurozone konnte ihr Minus im Jahresabstand von 1,4 auf 0,1 Prozent verringern. Die EU verbesserte sich von -1,5 auf -0,3 Prozent.
 

Newsticker

Österreich mit 1,2 Prozent Budgetüberschuss im zweiten Quartal 2018