Cross Industries will KTM und WP von der Börse nehmen

Wien - Die börsennotierte Cross Industries wird ihre Tochtergesellschaften KTM und WP von der Börse nehmen. Ein Delisting werde vorbereitet, um damit eine schlankere Kapitalmarktstruktur zu schaffen, wie das Unternehmen am Dienstag in der Früh bekannt gab. Cross will sich künftig verstärkt auf die Börsennotierung im Prime Market konzentrieren.

An die Aktionäre der KTM AG werde ein öffentliches Erwerbsangebot gestellt. Der Angebotspreis werde 122,5 Euro pro Aktie betragen. Am letzten Handelstag am 18. März notierte das Papier bei 129,95 Euro.

An die Inhaber von WP-Papieren wird ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot gestellt. Hier wird der Angebotspreis 18 Euro pro Aktie betragen. Am 24. März schloss die Aktie bei 19,75 Euro.

Stockholm (APA/AFP) - In Schweden wird die wohl größte Batteriefabrik für E-Autos in Europa gebaut. Das schwedische Start-up Northvolt entschied sich für zwei Standorte in seiner Heimat, teilte es am Donnerstag mit. Demnach sollen im Werk im nordöstlichen Skelleftea bis zu 2.500 Menschen arbeiten, außerdem soll ein Forschungszentrum in Västeras westlich von Stockholm für bis zu 400 weitere Beschäftigte entstehen.
 

Newsticker

Schweden bekommt milliardenschwere Batteriefabrik für E-Autos

Wien (APA) - Mit einem neuen kostenlosen Onlinekonto geht die Bank Austria, rechtzeitig vor dem Weltspartag Ende Oktober, wieder auf Kundenfang. Im Auge hat sie Onlinekunden.
 

Newsticker

Bank Austria will mit Gratiskonto neue Onlinekunden angeln

Hamburg (APA/dpa) - Der deutsche Handelskonzern Otto denkt über Börsengänge von Töchtern nach. "Für einige wachstumsstarke Konzerngesellschaften der Otto Group sind auch Börsengänge eine ernsthafte Option", sagte Unternehmenschef Alexander Birken der "Wirtschaftswoche" am Donnerstag.
 

Newsticker

Otto Group stellt Börsengänge von Töchtern in Aussicht