Credit Suisse verkauft Töchter in Monaco und Gibraltar

Die Schweizer Großbank Credit Suisse verkauft ihre Töchter in Monaco und Gibraltar an die Privatbank Safra Sarasin. Eine entsprechende Vereinbarung sei unterzeichnet, teilte Sarasin am Dienstag mit. Credit Suisse habe in den vergangenen Jahrzehnten in beiden Märkten ein Vermögensverwaltungsgeschäft aufgebaut.

"Die Übernahme der Credit-Suisse-Einheiten wird es J. Safra Sarasin ermöglichen, ihr Angebot in diesen attraktiven Private-Banking-Märkten zu erweitern", sagte der Vizepräsident des Verwaltungsrats, Jacob J. Safra. Die Zukäufe sollen noch im laufenden Jahr abgeschlossen werden.

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell