Commerzbank - Vier Kandidaten im Rennen um Chefposten

Auf die Nachfolge für den scheidenden Commerzbank-Chef Martin Blessing können sich einem Zeitungsbericht zufolge noch vier Kandidaten Hoffnung machen. Neben dem für Mittelstandskunden zuständigen Commerzbank-Vorstand Markus Beumer und Privatkundenchef Martin Zielke haben laut "Handelsblatt" (Mittwoch) auch zwei externe Kandidaten Chancen auf die Führungsposition im zweitgrößten deutschen Geldhaus.

Der Nominierungsausschuss der Bank erstellt dem Bericht in der Mittwochsausgabe zufolge noch in dieser Woche eine Vorschlagsliste für die Aufsichtsratssitzung am nächsten Dienstag. Wie viele der vier Kandidaten dem Aufsichtsrat tatsächlich vorgeschlagen werden, sei aber noch offen, bezieht sich die Zeitung auf Informationen aus Finanzkreisen. Die Commerzbank wollte das nicht kommentieren.

Blessing hatte im vergangenen November angekündigt, seinen bis Ende Oktober 2016 laufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Er hatte den Posten des Vorstandsvorsitzenden der Commerzbank im Mai 2009 übernommen.

Riga/Frankfurt (APA/dpa) - Nach seiner Festnahme wird Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics von führenden Politikern des baltischen Euro-Landes zum freiwilligen Rückzug gedrängt. Regierungschef Maris Kucinskis sagte am Montag im lettischen Fernsehen, er könne sich nicht vorstellen, dass Rimsevics angesichts der "sehr ernsten" Vorwürfe einfach wieder an die Spitze des oberste Finanzinstitut Lettlands zurückkehrt.
 

Newsticker

Nach Festnahme: Rücktrittsforderungen gegen Lettlands Zentralbankchef

Frankfurt (APA/dpa) - Der rasante Anstieg der Immobilienpreise in Deutschland hat sich der Bundesbank zufolge im vergangenen Jahr insgesamt etwas abgeschwächt. "Während sich Wohnraum in städtischen Gebieten mit mehr oder weniger unvermindertem Tempo verteuerte, ermäßigte sich der Preisanstieg in Deutschland insgesamt etwas", schreiben die Experten in dem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.
 

Newsticker

Bundesbank: Immobilienpreise 2017 etwas langsamer gestiegen

Hamburg/Vevey (APA/dpa) - Im deutschen Lebensmittelhandel bahnt sich ein Kampf der Giganten an: Edeka hat nach einem Bericht der "Lebensmittel Zeitung" damit begonnen, Schritt für Schritt rund 160 Nestle-Produkte aus dem Verkauf zu nehmen.
 

Newsticker

Edeka legt sich mit Nestle an