Commerzbank hebt Kursziel für Flughafen Wien von 78 auf 100 Euro an

Schwechat - Die Analysten der Commerzbank haben ihr Kursziel für den Flughafen Wien deutlich von 78,0 Euro auf 100,0 Euro nach oben geschraubt. Die Kaufempfehlung "Buy" bleibt aufrecht.

Im dritten Quartal haben sich die Verkehrszahlen des heimischen Airports wieder verbessert hat, schreiben die Commerzbank-Experten. Im Halbjahr lastete noch die Russland/Ukraine-Krise auf den Zahlen. Aufgrund dieser positive Entwicklung befinden die Analysten den Unternehmensausblick für 2015 von ein bis zwei Prozent Wachstum bei den beförderten Passagieren als zu konservativ.

Auch für das operative Ergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) behalten die Commerzbank-Experten ihre optimistische Schätzung von 272 Mio. Euro bei. Zudem haben sie ihre Schätzungen für den Free Cash Flow (FCF) für die Jahre 2015 und 2016 um zwölf bzw. um sechs Prozent angehoben.

Beim Gewinn je Aktie sehen die Commerzbank-Analysten 4,69 Euro für 2015 sowie 5,38 Euro bzw. 6.01 Euro für die beiden Folgejahre. Die Dividende wird für das Jahr 2015 mit 1,88 Euro erwartet, in den Jahren 2016 und 2017 beläuft sich die Prognose je Anteilsschein auf 2.15 Euro bzw. 2,41 Euro.

Am Montagvormittag notierten die Flughafen Wien-Titel an der Wiener Börse mit plus 0,43 Prozent auf 82,69 Euro.

Analysierendes Institut Commerzbank

Jena (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einem Euro-Finanzminister eine Absage erteilt. Bei einem Bürgerdialog am Dienstag in Jena plädierte die Kanzlerin zudem dafür, den geplanten Eurozonen-Haushalt als Teil des EU-Haushalts zu schaffen und nicht als eigenständiges Etat für die 19 Länder der Währungsunion. Einem Euro-Finanzminister fehlten zwei entscheidende Dinge, sagte Merkel.
 

Newsticker

Merkel lehnt Euro-Finanzminister ab

Jena (APA/Reuters) - Die beschlossene PKW-Maut soll nach Angaben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden. "Jetzt ist das wieder auf der Tagesordnung", sagte Merkel am Dienstag auf einem Bürgerdialog in Jena. "Das soll noch in dieser Legislaturperiode kommen." Das Gesetz sei beschlossen, momentan liefen die Ausschreibungsverfahren, wer die Pkw-Maut eintreiben solle.
 

Newsticker

Merkel: Pkw-Maut soll bis 2021 umgesetzt werden

Regensburg/Wien/Donauraum (APA/dpa/) - Der Sommer sorgt für einen Negativrekord in Deutschland: Noch nie zuvor wurde ein so niedriger Wasserstand auf der Donau gemessen wie am Wochenende. Deshalb konnten keine Schiffe mehr auf dem bayrischen Abschnitt zwischen Straubing und Deggendorf fahren. Anders ist die Situation in Österreich: "Schifffahrt frei" vermeldet DoRIS, das Donau River Information System auf seiner Online-Präsenz.
 

Newsticker

Deutsche Donauschifffahrt steht still - Österreich ohne Sperren