Cisco will Sicherheitsanbieter Duo Security für 2,3 Mrd Dollar kaufen

San Jose (Kalifornien)/Berlin (APA/Reuters) - Der Netzwerkausrüster Cisco will den Sicherheitsanbieter Duo Security für 2,35 Mrd. Dollar (2 Mrd. Euro) übernehmen. Mithilfe von Duo Security werde es den Cisco-Kunden künftig möglich sein, einfach und sicher auf alle Anwendungen unabhängig vom Gerät zugreifen zu können, teilte der US-Konzern am Donnerstag mit. Mit dem Abschluss der Transaktion werde fürs erste Quartal 2019 gerechnet.

Duo Security zählt weltweit mehr als 12.000 Kunden - darunter Facebook, Yelp und Paramount Pictures. Das Unternehmen zieht bei der Anmeldung zu Onlinediensten einen doppelten Boden ein, der Hackern das Leben erschweren soll. Cisco wiederum konzentriert sich seit einiger Zeit stärker auf Software und Cybersicherheit, um die Rückgange im traditionellen Hardware-Geschäft wettzumachen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte