Chipfirma Qualcomm kommt bei NXP-Übernahme voran

Peking (APA/Reuters) - Die US-Chipfirma Qualcomm macht Fortschritte bei der Übernahme des niederländischen Rivalen NXP Semiconductors. NXP veräußerte seine 40-prozentige Beteiligung an einem chinesischen Chipdesign-Joint-Venture für 127 Mio. Dollar (102,62 Mio. Euro) an Advanced Semiconductor Engineering, wie aus einer Börsenmitteilung hervorging.

Der Verkauf könnte nach Einschätzung von Experten die Wettbewerbsbedenken der chinesischen Regulierer verringern, die wegen der Präsenz von NXP in der Volksrepublik besorgt sind.

Damit Qualcomm die Übernahme des einst zu Philips gehörenden Unternehmens über die Bühne bringen kann, fehlt nur noch die Genehmigung des chinesischen Handelsministeriums. Acht von neun Wettbewerbsbehörden haben bereits grünes Licht für die 44 Mrd. Dollar schwere Akquisition gegeben. Qualcomm wie auch das chinesische Handelsministerium waren für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

Erst kürzlich hatte der Chipkonzern Broadcom aus Singapur die 117 Mrd. Dollar schwere Offerte für Qualcomm nach dem Veto von US-Präsident Donald Trump zurückgezogen.

Frankfurt (APA/dpa) - Kunden des AUA-Mutterkonzerns Lufthansa drohen die ersten Streiks seit Frühjahr vergangenen Jahres. Im Tarifkonflikt um die rund 1.000 Flugbegleiter bei der Billigtochter Eurowings sind die Fronten so verhärtet, dass die Gewerkschaft Verdi Verhandlungen absagt und sich für Streiks rüstet.
 

Newsticker

Verdi droht mit Streiks bei Eurowings - "Jederzeit denkbar"

Peking (APA/Reuters) - In die Bemühungen um ein Ende des Handelsstreits zwischen China und den USA kommt wieder Bewegung. Die Führung in Peking lieferte US-Regierungskreisen zufolge eine schriftliche Antwort auf die Forderung nach weitreichenden Änderungen in der Handelspolitik.
 

Newsticker

Wieder Bewegung im Handelsstreit zwischen China und USA

Wien (APA) - Im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere war heute, Donnerstag, am 64. Tag des Verfahrens, wieder die Causa Buwog und Linzer Terminal Tower dran. Für Protokollberichtigungsanträge der Verteidiger zu diesen Themen mussten alle Angeklagten dieser Causa, also auch Grasser, wieder vor Gericht erscheinen.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - Protokolle: Vom "Zahlenhecht" zum "Zahlenknecht"