Chinesischer Fosun-Konzern übernimmt Luxus-Modehaus Lanvin

Paris (APA/dpa) - Der chinesische Mischkonzern Fosun übernimmt die Mehrheit am traditionsreichen französischen Modehaus Lanvin. Das teilten die Unternehmen am Donnerstag mit. Das Luxuslabel Lanvin, das seit 2001 mehrheitlich einer Geschäftsfrau aus Taiwan gehörte, steckte zuletzt in Turbulenzen und hatte innerhalb von zwei Jahren zweimal seinen Kreativchef ausgewechselt.

Fosun könne Lanvin mit seinen weltweiten Ressourcen und Fähigkeiten Mehrwert bringen, erklärte die Chefin der Konzern-Mode-Sparte, Joann Cheng. Dabei verwies sie auch darauf, dass China einer der wichtigsten Wachstumstreiber des Luxusmarktes werde. Die Fosun-Managerin versicherte, der Positionierung von Lanvin im oberen Luxussegment und der "außergewöhnlichen Qualität der in Frankreich und Italien hergestellten Produkte" verpflichtet zu bleiben.

Lanvin wurde 1889 von Jeanne Lanvin gegründet und ist nach eigenen Angaben die älteste noch bestehende Couture-Marke Frankreichs. Die bisherigen Eigentümer bleiben mit einem Minderheitsanteil an Bord. Was Fosun für die Mehrheit an Lanvin zahlt, wurde nicht mitgeteilt.

Nach den jüngsten öffentlich verfügbaren Zahlen war der Umsatz des Modehauses 2016 um 22,5 Prozent auf 162,7 Mio. Euro gefallen. Unter dem Strich stand ein Verlust von 18,3 Mio. Euro. Die aktuelle Finanzlage des Unternehmens ist nicht bekannt.

Das israelische Star-Designer Alber Elbaz hatte Lanvin 2015 nach 14 Jahren überraschend verlassen, für seine Nachfolgerin Bouchra Jarrar war schon nach zwei Kollektionen Schluss. Aktueller Kreativchef ist Olivier Lapidus, der im September bei den Modeschauen in Paris seine Debüt-Show für Lanvin hatte.

Toulouse (APA/dpa-AFX) - Der Flugzeugbauer Airbus braucht für das Hochlaufen seiner Produktion des A320 Neo noch mehr Zeit. Alles hänge von der Verfügbarkeit der Triebwerke ab, sagte Chris Buckley, Airbus-Vizepräsident für die Regionen Europa, Afrika und Asien-Pazifik, laut der Nachrichtenagentur Bloomberg in einem Interview auf Mauritius.
 

Newsticker

Airbus braucht noch länger für Hochfahren der Produktion des A320 Neo

Berlin/Münster (APA/Reuters) - Der deutsche Finanzminister Olaf Scholz hat erneut für den Aufbau großer europäischer Banken geworben, die im internationalen Wettbewerb bestehen können. Zehn Jahre nach der Pleite von Lehman Brothers und der Finanzkrise sei wichtig, dass die letzten Schritte zur Schaffung der Banken- und Fiskalunion in der EU gegangen würden, sagte Scholz am Dienstag in Münster.
 

Newsticker

Deutscher Finanzminister wirbt für neue Großbanken in Europa

Mannheim/München/Cupertino (Kalifornien) (APA/dpa) - Der Patentstreit zwischen Apple und dem Chipkonzern Qualcomm geht in eine neue Runde vor deutschen Gerichten. Den Auftakt machte am Dienstag eine Anhörung zu einer Qualcomm-Klage in Mannheim. Am Donnerstag folgt eine Verhandlung zu einer weiteren Klage des Chipkonzerns in München.
 

Newsticker

Patentstreit von Apple und Qualcomm geht in Deutschland weiter