Chinas Ölreserven doppelt so groß wie geplant

Peking/Singapur (APA/Reuters) - China hat seine strategischen Ölreserven nach Schätzungen von Analysten und Branchen-Insidern deutlich stärker ausgebaut als offiziell vorgegeben. Die Volksrepublik verfügt über Vorräte, die Rohölimporte von fast 30 Tagen überbrücken könnten, wie aus jüngsten Daten hervorging. Damit wäre das Land seinem Plan weit voraus, der zum aktuellen Zeitpunkt Rücklagen für 15 Tage vorsieht.

China macht sich den derzeit niedrigen Ölpreis zunutze, um seine Reserven auszubauen. Das Schwellenland gehört zu den Top-Energie-Verbrauchern weltweit. Die Führung in Peking veröffentlicht jedoch kaum Angaben zu ihren Ölreserven, weil sie Nachteile bei Preisverhandlungen fürchtet.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte