China hat keinen Kontakt mit USA über neue Handelsgespräche

Peking (APA/Reuters) - China hat nach Angaben seines Handelsministeriums bisher keinen Kontakt mit den USA über eine Wiederaufnahme der Gespräche über den Handelskonflikt zwischen den beiden Ländern. China wolle keinen Handelskrieg, fürchte einen solchen aber auch nicht und werde kämpfen, wenn es notwendig werde, sagte der Sprecher des Ministeriums Gao Feng am Donnerstag.

Vorwürfe gegen sein Land wegen angeblichen erzwungenen Technologietransfers und wegen des angeblichen Diebstahl von geistigem Eigentum ausländischer Firmen seien nicht akzeptabel, unterstrich er.

Der Ministeriumssprecher reagierte auf eine neue US-Liste von chinesischen Importprodukten im Gesamtwert von rund 200 Mrd. Dollar (170,4 Mrd. Euro), die die Vereinigten Staaten mit Zöllen belegen wollen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte