China erwartet 2019 schwierige Bedingungen für Außenhandel

Peking (APA/Reuters) - Chinas Außenhandel wird nach Einschätzung der Regierung in Peking im nächsten Jahr in einer schwierigeren und komplizierteren Lage stecken. Die Regierung werde daher Maßnahmen ergreifen, um die Belastungen für Im- und Exporteure zu verringern, erklärte das Handelsministerium am Montag.

Der Handelsstreit mit den USA habe derzeit geringe Auswirkungen auf den Außenhandel des Landes. Für ein zu erwartendes geringeres Wachstum beim Ex- und Import im vierten Quartal macht das Ministerium statistische Effekte verantwortlich, wie die relativ hohen Basiswerte im letzten Quartal 2017.

Ministerpräsident Li Keqiang bekräftigte in einem Beitrag der Singapurer Zeitung "Straits Times" die Absicht Chinas, seine Wirtschaft weiter zu öffnen. Li reist nach Singapur, wo sich ein Gipfeltreffen der ASEAN-Staaten mit den gegenwärtigen Problemen des Handels und mit dem neuen Protektionismus beschäftigen soll.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …