China - Handelskonflikt mit USA kann nur in Gesprächen gelöst werden

Peking (APA/Reuters) - Chinas Handelsministerium fordert im Konflikt mit den USA Gespräche auf Augenhöhe. Diese seien der einzige Weg, um den Zollstreit beizulegen, sagte ein Ministeriumssprecher am Donnerstag. Beide Seiten hätten konstruktive Verhandlungen über die gegenwärtigen Themen geführt, ergänzte er mit Blick auf die US-Reise von Vizeminister Wang Shouwen in der vergangenen Woche.

Zugleich bekräftigte er, dass China an seiner Politik der schrittweisen Öffnung der Wirtschaft unabhängig vom Vorgehen der USA festhalten werde.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte