Chevron steigerte Gewinn dank höherer Ölpreise kräftig

San Ramon (Kalifornien) (APA/dpa) - Dank des Ölpreisanstiegs hat Chevron zu Jahresbeginn deutlich besser verdient. Gegenüber dem Vorjahreswert kletterte der Überschuss im ersten Quartal um 36 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar (3,0 Mrd Euro), teilte der nach ExxonMobil größte US-Ölkonzern am Freitag im kalifornischen San Ramon mit. Damit wurden die Analystenprognosen klar übertroffen. Die Aktie stieg vorbörslich um gut zwei Prozent.

Chevron spielten vor allem die kräftig gestiegenen Ölpreise in die Karten. Zudem legte die Ölförderung im Jahresvergleich um sieben Prozent auf 2,9 Millionen Barrel (159 Liter) pro Tag zu. Insgesamt wuchs der Umsatz um 13 Prozent auf 37,8 Milliarden Dollar.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen