Chef von Opel-Schwestermarke Vauxhall in Großbritannien geht

London (APA/AFP) - Rund fünf Monate nach der Übernahme von Opel durch die französische PSA-Gruppe geht der Chef der Schwestermarke Vauxhall in Großbritannien. Rory Harvey räume den Posten, teilte Vauxhall am Donnerstag ohne Angabe von Gründen mit. Neuer Chef von Vauxhall wird ab Februar der PSA-Manager Stephen Norman.

PSA hatte Opel und Vauxhall Anfang August übernommen. Der französische Konzern verlangt, dass beide ab 2020 wieder schwarze Zahlen schreiben. Bei Vauxhall sollen 650 Stellen im Werk Ellesmere Port im Nordwesten Englands gestrichen werden. Das ist ein Drittel der dortigen Beschäftigten. Insgesamt arbeiten für Vauxhall noch knapp 5.000 Menschen.

In Ellesmere Port wird der Astra gefertigt. Ein großer Teil der in Großbritannien gebauten Autos wird exportiert.

Paris (APA/AFP) - Vor landesweiten Straßenblockaden am Samstag will die französische Regierung die Wut der Dieselfahrer über die hohen Kraftstoffpreise mildern. Premierminister Edouard Philippe kündigte am Mittwoch im Sender RTL eine Reihe von Maßnahmen an, um Haushalte mit geringem Einkommen zu entlasten. An der umstrittenen Erhöhung der Dieselsteuer zum 1. Jänner hält die Regierung aber fest.
 

Newsticker

Frankreichs Regierung will Wut der Dieselfahrer mildern

London/Düsseldorf (APA/Reuters) - Die britische Regionalfluggesellschaft Flybe streicht vor dem Hintergrund schwieriger Marktbedingungen die Segel und stellt sich zum Verkauf. Der Vorstand sei bereits mit einer Reihe potenzieller Käufer im Gespräch, teilte die Gesellschaft am Mittwoch mit, ohne Details zu nennen. Es würden aber auch andere Optionen gezogen wie etwa weitere Kapazitäts- und Kostenreduzierungen.
 

Newsticker

Britische Flybe stellt sich zum Verkauf

Kaprun (APA) - Am 10. Dezember gehen die österreichischen Skischulen mit einer eigenen neuen Buchungsplattform an den Start. Mit "book2ski.com" will die Branche ihre Leistungen jedoch nicht nur online vermarkten: Es geht vor allem darum, die Abhängigkeit von internationalen Buchungsplattformen und Konzernen zu verringern.
 

Newsticker

Die österreichischen Skischulen setzen auf eigene Buchungsplattform