Chef verschollen - Aktien von Guotai Junan brachen ein

Das Verschwinden des Vorstandchefs des Finanz-Maklers Guotai Junan sorgt für Aufsehen an Hongkonger Börse.

Hongkong. An der Hongkonger Börse sorgt derzeit der Finanz-Großmakler Guotai Junan International Holdings für Aufsehen. Die börsennotierte Unternehmen erklärte am Montag, ihr Chef Yim Fung sei seit Mitte vergangener Woche nicht mehr auffindbar. Guotai-Papiere brachen daraufhin um mehr als 12 Prozent ein.

Vor knapp einem Jahr hatte das Unternehmen mitgeteilt, Korruptionsfahnder seien in Wongs Wohnung gekommen und hätten ihn zur Kooperation bei ihren Ermittlungen aufgefordert. Nach dem Verschwinden wird Wong vorerst von seinem Vize Wong Tung Ching vertreten.

Immobilien: Wo Preise am besten verhandelt werden können
Immobilien: Wo Preise am besten verhandelt werden können

In welchen Bezirken in Österreich Käufer von Wohnungen und …