Causa Stiefelkönig - Ermittlungen gegen Elsner & Co eingestellt

Wien/Graz (APA) - Nach mehr als sieben Jahren hat die Staatsanwaltschaft Wien ein weiteres BAWAG-Kapitel geschlossen. Sie hat in der Vorwoche die Causa Stiefelkönig eingestellt, berichtet der "Standard" (Online).

Im Zusammenhang mit der Firma Stiefelkönig - sie war von 2003 bis 2011 eine Tochter-Gesellschaft der BAWAG - liefen seit 2007 Ermittlungen gegen den früheren BAWAG-Chef Helmut Elsner, mehrere frühere BAWAG-Vorstände und gegen ein Mitglied der Stiefelkönig-Gründerfamilie Herzl. Dabei ging es um den Verdacht der Untreue bzw. Beihilfe zur Untreue.

Weiters berichtet "derstandard.at", das Elsners Privatstiftung Gambit seit Herbst 2014 einen neuen Vorstand hat. Mit dabei sei auch der Sanierer Erhard Grossnigg. Auf die Frage, warum er diesen Job übernommen habe, sagte er: "Elsner ist ohne Vorstand dagestanden. Ich mache das aus humanitären Gründen: Schließlich ist Elsner als Einziger der Causa Bawag im Gefängnis gesessen."

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …