Carlsberg rief Bier wegen Verunreinigung mit Putzmittel zurück

Stockholm - Wegen einer Verunreinigung mit Putzmittel hat die dänische Bauerei Carlsberg in Schweden den Verkauf von 140.000 Litern Bier gestoppt. In Fässern der von Carlsberg vertriebenen tschechischen Biermarke Staropramen sei nach zwei Beschwerden ätzendes Reinigungsmittel gefunden worden, sagte ein Sprecher von Carlsberg Schweden am Dienstag.

Einem Zeitungsbericht zufolge war die Brauerei alarmiert worden, nachdem in unterschiedlichen Bars zwei Kunden nach dem Genuss des Biers aus dem Mund geblutet hatten. Carlsberg stoppte deshalb in Schweden den Verkauf von mehr als 4.600 Fässern, die für Restaurants und Bars bestimmt waren. 3.000 davon befanden sich noch im Lager.

Abgefüllte Flaschen sowie andere Länder waren von der Verunreinigung laut Carlsberg nicht betroffen. Die Brauerei konnte die Ursache für die Verunreinigung zunächst nicht klären.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …