Campari will Cognac-Produzenten Grand Marnier schlucken

Mailand - Die italienische Campari -Gruppe will sich für 684 Millionen Euro den französischen Spirituosenhersteller Grand Marnier einverleiben.

Der für seine Aperol-Spritz-Aperitifs bekannte Konzern kündigte die Übernahme am Dienstag an. Damit will er stärker von der wachsenden Beliebtheit klassischer Cocktails profitieren, die vor allem in den USA zu beobachten ist.

Campari ist seit Jahren auf Einkaufstour. Der rote Aperitif lässt Umsatz und Gewinn der Italiener kräftig sprudeln.

Campari gab bekannt, nach der Einigung mit den Familieneignern von Grand Marnier sei ein Gebot von 8050 Euro je Aktie geplant. Das entspricht einem Aufschlag von 60 Prozent zum aktuellen Aktienkurs.

Wien/Washington (APA) - "Österreichische Unternehmen werden vom Hochschalten des amerikanischen Wirtschaftsmotors weiter profitieren", sagt der Wirtschaftsdelegierte in Los Angeles, Rudolf Thaler, voraus. Die US-Konjunktur ziehe gegen Ende 2017 stärker an als in den acht Jahren nach der Rezession und sorge für die längste wirtschaftliche Erholungsphase.
 

Newsticker

Handelsdelegierter: Austro-Firmen profitieren vom US-Wirtschaftsmotor

Straßburg (APA/AFP) - Im Streit über die Urheberrechte bei Online-Verwertung von Filmen und Fernsehserien hat das EU-Parlament der Filmindustrie den Rücken gestärkt. Das Plenum lehnte am Dienstag mit großer Mehrheit den Vorschlag der EU-Kommission ab, nach dem eine Lizenz für die Online-Ausstrahlung von Filmen oder Serien in Mediatheken von Rundfunkanstalten künftig im Regelfall für alle 28 EU-Staaten gelten sollte.
 

Newsticker

Online-Urheberrechte: EU-Parlament stellt sich hinter Filmindustrie

Wien/Washington (APA) - "Österreichische Unternehmen werden vom Hochschalten des amerikanischen Wirtschaftsmotors weiter profitieren", sagt der Wirtschaftsdelegierte in Los Angeles, Rudolf Thaler, voraus. Die US-Konjunktur ziehe gegen Ende 2017 stärker an als in den acht Jahren nach der Rezession und sorge für die längste wirtschaftliche Erholungsphase.
 

Newsticker

Handelsdelegierter: Austro-Firmen profitieren vom US-Wirtschaftsmotor