CA Immo steigerte Konzernergebnis im ersten Halbjahr um 67,4 Prozent

Die börsenotierte CA Immo hat ihr Nettoergebnis (Konzernergebnis) im ersten Halbjahr 2015 um 67,4 Prozent auf 55,0 Mio. Euro (56 Cent je Aktie) gesteigert, hieß es Dienstagabend in einer Adhoc-Mitteilung.

Die Nettomieterlöse lagen - insbesondere durch den Verkauf eines Bürogebäudes in Warschau - mit 60,5 Mio. Euro um 7,4 Prozent unter dem Vorjahr. In Kombination mit zum Stichtag geringeren Erträgen aus Immobilienverkäufen und sonstigen betrieblichen Erträgen lag das Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit 50,2 Mio. Euro um 29,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Das EBIT stieg um 25,8 Prozent auf 101,3 Mio. Euro (2014: 80,5 Mio. EUR).

Digital

Neue Ideenschmiede für leistungsfähige Chips aus Villach

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 23. August 2017

Bonität

KSV: Österreichs Wirtschaft voller Optimismus und bestens aufgestellt