Buchungslage für Semesterferien in NÖ Skigebieten "sehr gut"

Vor dem Ferienstart in Niederösterreich und Wien berichtet die Niederösterreich-Werbung von einer "sehr guten" Buchungslage in den Wintersportorten der Wiener Alpen und des Mostviertels. "Skiregionen im Mostviertel wie Göstling am Hochkar oder Annaberg sind ausgebucht. Freie Zimmer gibt es noch etwas außerhalb der Skigebiete", teilte Geschäftsführer Christoph Madl am Donnerstag mit.

Auch in den Wiener Alpen gebe es freie Zimmer nur noch vereinzelt oder in Orten abseits der klassischen Wintersportregionen. Die Buchungen in den Semesterferien seien "grundsätzlich sehr stabil". Der Großteil der Gäste komme aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland sowie aus Ungarn, der Slowakei und aus Tschechien.

Trotz frühlingshafter Temperaturen herrschen laut einer Aussendung gute bis sehr gute Pistenbedingungen. Aus derzeitiger Sicht geben laut NÖ-Werbung zahlreiche Skigebiete grünes Licht für einen Betrieb in den Semesterferien: Göstling-Hochkar, Lackenhof am Ötscher, Annaberg, Gemeindealpe Mitterbach, Forsteralm, Königsberg, Puchberg am Schneeberg, Zauberberg Semmering, Mönichkirchen-Mariensee und das Familienskiland St. Corona am Wechsel. Geöffnet sein sollten auch im Waldviertel die Anlagen am Jauerling in Maria Laach, die Aichelberglifte in Karlstift und das Schidorf Kirchbach. Langlaufen sei dank Schneedepot in Gutenbrunn im Bezirk Zwettl möglich.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte