Broadcom will Gebot für Rivalen Qualcomm aufstocken

New York (APA/Reuters) - Der US-Chipkonzern Broadcom will Insidern zufolge am Montag sein Angebot für den Konkurrenten Qualcomm aufstocken und damit das Unternehmen zu Gesprächen bewegen. Es gehe dabei um einen Preis von 80 bis 82 Dollar (64 bis 65,6 Euro) je Aktie, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Sonntag.

Insgesamt könnte der Kaufpreis damit bei ungefähr 120 Mrd. Dollar (96 Mrd. Euro) liegen, das wären um 20 Mrd. Dollar mehr als zuletzt. Allerdings liefen die Gespräche noch, und Broadcom-Chef Hock Tan könnte die Konditionen noch in letzter Minute ändern, hieß es. Die beiden Unternehmen waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Qualcomm hat das Broadcom-Offert als zu niedrig zurückgewiesen und zudem Wettbewerbsbedenken angeführt. Der weltweit größte Hersteller von Handychips wirbt zudem mit der Aussicht auf sprudelnde Gewinne um die Aktionäre.

Wien (APA) - Der Schweizer Vermögensverwalter Norbert Wicki ist heute im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere erstmals von Richterin Marion Hohenecker einvernommen worden. Die Anklage wirft Wicki vor, mit seinen Geschäften die Spur des Korruptionsgeldes aus der Buwog-Provision verschleiert und Geldwäsche begangen zu haben. Wicki selber erklärte sich für unschuldig.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - Viele Geschäfte auf Mandarin-Konto in Liechtenstein

Brüssel (APA/Reuters) - Der Warenverkehr zwischen der Europäischen Union und Großbritannien wird nach dem Brexit nach Einschätzung der EU-Kommission selbst dann leiden, wenn sich beide Seiten auf einen Freihandelsvertrag einigen sollten. Ein solches Abkommen könne keinen vollkommen reibungslosen Handel sicherstellen, hieß es in einem Reuters am Dienstag vorliegenden Dokument der EU-Kommission.
 

Newsticker

EU-Dokument: Handel mit Großbritannien leidet auch mit Vertrag

Linz (APA) - Die Sparkasse Oberösterreich hat im heurigen ersten Halbjahr mehr Gewinn gemacht. Für das Gesamtjahr wird ein ähnliches Ergebnis wie 2017 erwartet. Das teilte die Bank in ihrem Halbjahresfinanzbericht Dienstagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sparkasse Oberösterreich im ersten Halbjahr mit mehr Gewinn