Britische Unternehmen im April mit größtem Produktionsplus seit 2012

London - Die britischen Unternehmen haben ihre Produktion im April so kräftig gesteigert wie seit fast vier Jahren nicht mehr. Sie stellten zwei Prozent mehr her als ein Jahr zuvor, wie das Statistikamt am Mittwoch in London mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einer Stagnation gerechnet.

Besonders in der Pharma- und der Autobranche wurde die Produktion nach oben gefahren. Auch die Gasversorger steigerten angesichts des vergleichsweise kühlen Wetters ihren Ausstoß.

Die britische Wirtschaft hatte vor dem Referendum am 23. Juni über den Verbleib des Landes in der Europäischen Union (Brexit) an Schwung verloren. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs von Jänner bis März um 0,4 Prozent zum Vorquartal, nachdem es Ende 2015 noch zu 0,6 Prozent gereicht hatte.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten