Umfrage: Britische Industrie mit vielen Neuaufträgen

London (APA/Reuters) - Die britische Industrie hat im Jänner wegen der starken Auslandsnachfrage viele Aufträge an Land gezogen. Das entsprechende Barometer fiel zwar um 3 auf 14 Punkte, wie der Branchenverband Confederation of British Industry (CBI) am Dienstag zu seiner Unternehmensumfrage mitteilte. Im Vormonat war allerdings auch der beste Wert seit August 1988 erreicht worden.

"Es ist gut zu sehen, dass die Industrie immer stärker wird", sagte CBI-Chefvolkswirt Rain Newton-Smith. "Die lebhafte Weltwirtschaft kurbelt die Exportnachfrage an."

Dabei hilft die Abwertung der Landeswährung Pfund nach dem Brexit-Entscheid. Dadurch werden britische Produkte im Ausland billiger. Allerdings hat dies auch eine Schattenseite, werden doch zugleich Importe spürbar teurer. "Das hinterlässt Spuren bei den Kosten und Margen der Unternehmen", so Newton-Smith. Die Unternehmen dürften ihre Preise so kräftig anheben wie seit 30 Jahren nicht mehr.

Die Wirtschaft auf der Insel ist verunsichert, weil die künftigen Handelsbeziehungen zur EU unklar sind. Außerdem nagt die gestiegene Inflation an der Kaufkraft der Verbraucher. Das britische Bruttoinlandsprodukt wuchs im dritten Quartal 2017 mit 0,4 Prozent nur noch halb so stark wie das deutsche.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte