Brenner-Transit - Italiens Frächter: "Keine Einschränkungen für LKW"

Rom (APA) - Der italienische Frächterverband Conftrasporto warnt davor, bei dem am kommenden Montag in München stattfindenden Brenner-Transit-Gipfel Maßnahmen zur Einschränkung des Lkw-Verkehrs zu ergreifen. Es gebe keinen Zuwachs des Lkw-Verkehrs über den Brenner, der diese Einschränkungen rechtfertigen würden.

Der Brenner-Transit-Gipfel sei bestimmt eine gute Gelegenheit, um die Verkehrslage am Brenner zu besprechen, man dürfe jedoch keine Maßnahmen ergreifen, die en Wettbewerb verzerren und dem Prinzip des freien Güterverkehrs widersprechen, argumentierte Conftrasporto-Chef Paolo Ugge in einer Presseaussendung am Freitag. Er rief die italienische Regierung auf, den Straßentransport zu schützen. Sollten beim Brenner-Gipfel am Montag Maßnahmen ergriffen werden, die den Interessen der Frächter widersprechen, seien diese zu Protestinitiativen bereit.

Immobilien: Wo Preise am besten verhandelt werden können
Immobilien: Wo Preise am besten verhandelt werden können

In welchen Bezirken in Österreich Käufer von Wohnungen und …