Breitbandmilliarde - Ministerium: Sind in der Detailplanung

Im Verkehrsministerium laufen die Vorbereitungen für die Ausschreibung der bis zu einer Milliarde schweren Breitbandförderung auf Hochtouren, derzeit befinde man sich in der Detailplanung, so Sprecherin Andrea Heigl auf APA-Anfrage. In den nächsten Wochen werde dann das Gesamtkonzept präsentiert. Klar sei, dass die Ausschreibung technologieneutral erfolgen werde.

Anfang 2016 sollen dann in einem ersten Schritt 300 Mio. Euro ausgeschüttet werden. Die Breitbandmilliarde stammt aus dem Auktionserlös der Vergabe der "Digitalen Dividende", also nicht mehr genutzter analoger Funkfrequenzen, die zwei Milliarden Euro ins Budget spülte.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte