Brasilien prüft Gemeinschaftsunternehmen von Embraer und Boeing

Brasilia (APA/Reuters) - Der brasilianische Präsident Michel Temer prüft derzeit den Vorschlag für ein Gemeinschaftsunternehmen des nationalen Flugzeugbauers Embraer mit dem US-Konkurrenten Boeing. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen, sagte ein Präsidentensprecher am Dienstag. Das neue Unternehmen würde die Verkehrsflugparte von Embraer umfassen, die Militärsparte jedoch nicht.

Offen ist bisher unter anderem die Frage, wie hoch der Anteil der beiden Partner an dem neuen Unternehmen sein wird. Brasilien hat eine komplette Übernahme des heimischen Flugzeugbauers durch Boeing mit der Begründung abgelehnt, es handle sich bei Embraer um ein strategisch wichtiges Unternehmen. Die brasilianische Regierung verfügt bei Embraer über ein Vetorecht.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte