Börsengänge füllen australischer Großbank Macquarie die Kasse

Sydney (APA/Reuters) - Die größte australische Investmentbank Macquarie profitiert von einem Rekord an Börsengängen in der Heimat. Das Geldhaus hob deswegen am Montag seine Gewinnprognose an. Es erwartet nun im bis Ende März laufenden Geschäftsjahr 2014/15 ein überraschend kräftiges Plus von zehn bis 20 Prozent.

Neben der Begleitung von Börsengängen und Kapitalerhöhungen habe auch ein Kursrückgang des australischen Dollar dazu beigetragen. Noch im Oktober stellte die Bank lediglich eine leichte Steigerung des Vorjahresergebnisses von umgerechnet rund 925 Millionen Euro in Aussicht. Analysten haben mit einem Zuwachs von neun Prozent gerechnet. Die Aktie reagierte auf die neue Prognose mit einem Aufschlag von rund fünf Prozent. Australische Unternehmen hat es 2014 so stark wie nie zuvor an die Börse gezogen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte