Börse Tokio stoppt den Sinkflug

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag einen erfolgreichen Erholungsversuch gestartet. Nach der Ausverkaufswelle wegen des Zinsanstiegs in den USA kehrte auch an den anderen Börsen in Asien wieder etwas Ruhe ein. Am Vortag hatte der japanische Leitindex noch fast 4 Prozent an Wert verloren.

Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 103,80 Punkten oder 0,46 Prozent bei 22.694,66 Zählern. Der weiter gefasste Topix Index gewann um 0,59 Punkte oder 0,03 Prozent auf 1.702,45 Einheiten. 108 Kursgewinnern standen 113 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 4 Titel.

Wieder erholen konnten sich Yaskawa, die am Vortag zu den Hauptverlierern zählten. Die Titel verteuerten sich um mehr als 5 Prozent. Der Robotikspezialist hatte seine Jahresziele zuletzt deutlich nach unten korrigiert und damit für Verstimmung bei Anlegern gesorgt.

An der Spitze der Gewinner lagen die Papiere des Waferherstellers Sumco mit einem Plus von mehr als 8 Prozent. Ebenfalls unter den Tagesgewinnern lagen die Aktien der Elektronikkonzerne Taiyo Yuden, sowie Screen Holdings mit jeweils mehr als 4 Prozent Plus.

Auf der Verlierseite lagen am Freitag Aktien der Bahngesellschaften sowie die Versorger und Retailer. Fast Retailing, J-Front und Family Mart verloren jeweils wenigstens 2 Prozent. Am unteren Ende rangierten die Papiere von Aeon mit minus 4,34 Prozent.

Düsseldorf (APA/Reuters) - Der deutsche Großhandelskonzern Metro weitet sein Angebot digitaler Hilfen für Gastronomen aus und will damit besser mit ihnen ins Geschäft kommen. Mehr als 100.000 Gastronomiebetriebe in 14 Ländern nutzten bereits das Angebot des Konzerns, kostenlos Seiten im Internet einzurichten, sagte Metro-Chef Olaf Koch am Dienstag.
 

Newsticker

Metro will Gastronomen neue Digital-Services anbieten

New York (APA/Reuters) - Die Erfolgsserie der großen Wall-Street-Banken hält an. Nachdem zuletzt bereits zahlreiche US-Institute glänzen konnten, standen ihnen am Dienstag Goldman Sachs und Morgan Stanley mit ihren Quartalsergebnissen in nichts nach. Allerdings litten alle US-Institute unter dem vergleichsweise schwachen Handel an den globalen Anleihemärkten im Sommer.
 

Newsticker

Goldman Sachs und Morgan Stanley können glänzen

Peking (APA/dpa) - Nach langer Eiszeit geht China wieder auf Norwegen zu. Bei einem Besuch des norwegischen Königspaares in China sind am Dienstag 25 Wirtschaftsabkommen und mehrere politische Vereinbarungen unterzeichnet worden. Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping empfing König Harald und Königin Sonja in Peking an der Großen Halle des Volkes mit militärischen Ehren.
 

Newsticker

Norwegisches Königspaar besucht China: Wirtschaftsabkommen besiegelt