Börse Tokio stabilisiert sich, Nikkei schließt mit Plus

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat sich am Mittwoch nach den Rückziehern der letzten Tage stabilisiert. Die tonangebenden US-Indizes waren am Dienstag mit deutlichen Gewinnen von über zwei Prozent aus dem Handel gegangen und lieferten dementsprechend positive Vorgaben.

Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 0,16 Prozent bei 21.645,37 Zählern, war jedoch kurz nach Börsenbeginn auf bis zu 22.350 Einheiten und damit um mehr als drei Prozent gestiegen. Der Topix Index gewann 0,37 Prozent auf 1.749,91 Einheiten. 1.138 Kursgewinnern standen 806 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 78 Titel.

Inmitten der Erholung blieben impulssetzende Konjunkturdaten und Unternehmensnachrichten Mangelware. Am Devisenmarkt schwächte sich der US-Dollar gegenüber den japanischen Yen ein wenig ab.

Branchenweit verzeichneten vor allem Öl- und Kohlewerte Gewinne. Daneben waren auch Pharmatitel gut gesucht. Mit Verlusten zeigten sich dagegen Nahrungsmittelhersteller.

Bester Wert waren im Nikkei-225 die Titel des in der Halbleiterindustrie tätigen Unternehmens Sumco (plus 6,6 Prozent). Ebenfalls mit Zugewinnen präsentierten sich Mitsubishi Heavy (plus 5,9 Prozent). Klare Verluste verbuchten dagegen Japan Tobacco (minus 6 Prozent) und die Elektronikpapiere von Ricoh (minus 6,6 Prozent).

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte