Börse Tokio schließt fester nach 6 Verlusttagen in Folge

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag deutlich höher geschlossen und damit den sechstägigen Abwärtsschub beendet. Der Nikkei-225 Index verbuchte einen Aufschlag von 322,80 Punkten oder 1,47 Prozent auf 22.351,12 Zählern. Vergangene Woche hatte das Börsenbarometer noch erstmals nach einem Vierteljahrhundert die Marke von 23.000 Punkten geknackt.

Der Topix Index gewann um 17,70 Punkte oder 1,01 Prozent auf 1.761,71 Einheiten. 1.503 Kursgewinnern standen 435 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 79 Titel.

In einer Branchenbetrachtung ging es vor allem mit Finanzwerten, Einzelhändlern und einigen Technologietiteln nach oben. Fast Retailing verteuerten sich um 1,4 Prozent. Nintendo gewannen 4,0 Prozent und SoftBank verbesserten sich um 2,2 Prozent.

Unter den Stahlwerten stärkten sich Japan Steel Works um satte 7,9 Prozent. Nisshin Steel gewannen 2,3 Prozent an Wert.

Tokio (APA/Reuters) - Die japanische Regierung schiebt ihr Ziel eines ausgeglichenen Staatshaushalts einem Medienbericht zufolge auf die lange Bank. Die Ausgaben sollen die Einnahmen nun erst 2025 decken und damit fünf Jahre später als bisher geplant, berichtete die Tageszeitung "Nikkei" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf den Budgetentwurf.
 

Newsticker

Bericht - Japan erwartet erst 2025 ausgeglichenes Budget

Wien/Linz (APA) - Der heutige 33. Tag im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere hat gleich mit einigen Absenzen begonnen. Der Schweizer Vermögensverwalter Norbert Wicki und ein Angeklagter zur Causa Linzer Terminal Tower ließen sich durch ihre Anwälte entschuldigen.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - Drei Angeklagte heute nicht da

Wien (APA) - Die arabische Fluglinie Kuwait Airways, die zuletzt in Deutschland für Kritik sorgte, weil sie die Beförderung eines Israelis verweigert hatte, wird ab Juni auch nach Wien fliegen, berichtet die "Presse" am Mittwoch. Geplant sind demnach drei wöchentliche Direktverbindungen zwischen Wien und dem internationalen Flughafen in Kuwait. Vorerst soll die Fluglinie bis September nach Wien fliegen.
 

Newsticker

Antiisraelische Fluglinie Kuwait Airways fliegt ab Juni nach Wien