Börse Tokio schließt fester nach 6 Verlusttagen in Folge

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag deutlich höher geschlossen und damit den sechstägigen Abwärtsschub beendet. Der Nikkei-225 Index verbuchte einen Aufschlag von 322,80 Punkten oder 1,47 Prozent auf 22.351,12 Zählern. Vergangene Woche hatte das Börsenbarometer noch erstmals nach einem Vierteljahrhundert die Marke von 23.000 Punkten geknackt.

Der Topix Index gewann um 17,70 Punkte oder 1,01 Prozent auf 1.761,71 Einheiten. 1.503 Kursgewinnern standen 435 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 79 Titel.

In einer Branchenbetrachtung ging es vor allem mit Finanzwerten, Einzelhändlern und einigen Technologietiteln nach oben. Fast Retailing verteuerten sich um 1,4 Prozent. Nintendo gewannen 4,0 Prozent und SoftBank verbesserten sich um 2,2 Prozent.

Unter den Stahlwerten stärkten sich Japan Steel Works um satte 7,9 Prozent. Nisshin Steel gewannen 2,3 Prozent an Wert.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte