Börse Tokio schließt fester nach 6 Verlusttagen in Folge

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag deutlich höher geschlossen und damit den sechstägigen Abwärtsschub beendet. Der Nikkei-225 Index verbuchte einen Aufschlag von 322,80 Punkten oder 1,47 Prozent auf 22.351,12 Zählern. Vergangene Woche hatte das Börsenbarometer noch erstmals nach einem Vierteljahrhundert die Marke von 23.000 Punkten geknackt.

Der Topix Index gewann um 17,70 Punkte oder 1,01 Prozent auf 1.761,71 Einheiten. 1.503 Kursgewinnern standen 435 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 79 Titel.

In einer Branchenbetrachtung ging es vor allem mit Finanzwerten, Einzelhändlern und einigen Technologietiteln nach oben. Fast Retailing verteuerten sich um 1,4 Prozent. Nintendo gewannen 4,0 Prozent und SoftBank verbesserten sich um 2,2 Prozent.

Unter den Stahlwerten stärkten sich Japan Steel Works um satte 7,9 Prozent. Nisshin Steel gewannen 2,3 Prozent an Wert.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen