BMW will Sorgen über mögliches Aus für britische Werke zerstreuen

London (APA/Reuters) - Trotz Aufregung über die Folgen des Brexits erwägt BMW keine Werksschließungen in Großbritannien. Der Konzern denke derzeit nicht aktiv über eine Auslagerung der Produktion aus dem Vereinigten Königreich nach, sagte der Sonderbeauftragte für Großbritannien, Ian Robertson, am Dienstag in London. BMW stehe zu seinen Fabriken und seiner Belegschaft vor Ort.

Zuvor hatten Aussagen eines BMW-Managers für Aufregung gesorgt, wonach BMW im schlimmsten Fall seine Werke in Großbritannien schließen würde, wenn der Brexit zu großen Unterbrechungen der Lieferkette führen würde.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …