BMW setzte Rekordkurs beim Absatz im September fort

München (APA/Reuters) - Der Autobauer BMW bleibt bei seiner Absatzentwicklung auf Rekordkurs. Im September legten die Verkaufszahlen der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce binnen Jahresfrist um 7,8 Prozent auf 215.413 Fahrzeuge zu, wie die Münchner am Montag mitteilen. In den ersten neun Monaten kletterte der Absatz um 7,5 Prozent auf 1,64 Millionen Modelle.

"Trotz des nach wie vor schwierigen Umfelds in einigen Märkten wächst der Absatz der BMW Group weiterhin stabil", erklärte Vertriebschef Ian Robertson. "Somit sind wir beim Absatz auf Kurs für ein weiteres Rekordjahr 2015." Vor allem in Europa und Nordamerika entwickle sich der Markt gut. In China liege der Konzern mit gut 342.000 verkauften Autos seit Jahresbeginn noch zwei Prozent im Plus.

EU soll Bitcoin & Co die Daumenschrauben anlegen

Geld

EU soll Bitcoin & Co die Daumenschrauben anlegen

Ried im Innkreis (APA) - Die Erste Group hat ihre Anlageempfehlung für die Aktien des oberösterreichischen Luftfahrtzulieferers FACC von "Accumulate" auf "Buy" angehoben. Gleichzeitig stieg das Kursziel klar von 15 auf 24 Euro.
 

Newsticker

FACC - Erste Group stuft Aktie von "Accumulate" auf "Buy" hoch

Finanzminister Hartwig Löger will boomende Kryptowährungen wie Bitcoin strenger regeln. Der Handel damit soll "ähnlich wie der Handel mit Gold und Derivaten" behandelt werden. Dazu gehören Meldungen an die Geldwäschestelle bei Transaktionen über 10.000 Euro. Die Geldwäschemeldestelle des Bundeskriminalamts soll die Eigentümer von virtuellen Währungen identifizieren können.
 

Newsticker

Finanzminister Löger will Kryptowährungen wie Gold und Derivate regeln