BKS Bank setzt Kapitalerhöhung nach Stopp in der Vorwoche fort

Klagenfurt (APA) - Die BKS Bank setzt ihre Kapitalerhöhung nach einem Stopp in der vergangenen Woche fort. Wie die Bank am Dienstag in einer Aussendung mitteilte, wurde ein Nachtrag zum Aktienprospekt für die Kapitalerhöhung auf der BKS-Website veröffentlicht: "Damit sind die kapitalmarktrechtlichen Voraussetzungen zur Fortsetzung der Kapitalerhöhung erfüllt", sagte Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer.

Die BKS Bank hatte Ende Jänner ihre Kapitalerhöhung gestartet. Diese wurde am vergangenen Donnerstag kurzfristig unterbrochen. Das Institut erwartet einen voraussichtlichen Konzernjahresüberschuss von 68 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2017, was einem "signifikanten Plus" von rund 47 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspreche. Die Bekanntgabe dieses voraussichtlichen Ergebnisses war der Grund für die Unterbrechung.

Immobilien Kaufpreis: Wo die Chancen beim Verhandeln in Österreich am besten sind

In welchen Bezirken in Österreich Käufer von Wohnungen und …