BKS Bank wurde bei Kapitalerhöhung alle 3,276 Mio. junge Aktien los

Klagenfurt (APA) - Die BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt hat im Zuge ihrer Kapitalerhöhung sämtliche 3,276 Millionen junge Aktien am Markt platziert. Das nominelle Grundkapital wurde von 65,5 auf 72,1 Mio. Euro erhöht. Das beschloss der Vorstand der Bank am Mittwoch mit Zustimmung des Aufsichtsrats, wie das Unternehmen Mittwochabend ad hoc bekannt gab.

Die Angebotsfrist für die Kapitalerhöhung endete am Dienstag. Auf Basis des Ausgabe- und Bezugspreises von 16 Euro pro Aktie beträgt der Bruttoerlös aus der Kapitalerhöhung mehr als 52 Mio. Euro. Der Handel mit den jungen Aktien startet im Amtlichen Handel der Wiener Börse voraussichtlich am 3. November. Die neuen Aktien verfügen über volle Dividendenberechtigung für das laufende Geschäftsjahr 2014.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …