Bitcoin flirtet mit 12.000er Marke

Frankfurt - Der Höhenflug von Bitcoin geht weiter: Die Cyber-Devise stieg am Montag um knapp 10 Prozent auf 11.800 Dollar. Grund hierfür sei die nahende Einführung eines Terminkontrakts auf die virtuelle Währung, sagte Timo Emden, Deutschland-Chef des Online-Brokers DailyFX.

"Die Zulassung weiterer Anlageinstrumente wie ein indexbasierter Fonds (ETF) um den Mainstream zu bedienen, scheinen nur eine Frage der Zeit. Das US-amerikanische Vorbild könnte als Paradebeispiel für viele weitere Börsenbetreiber fungieren und Bitcoin zu einer anerkannten Assetklasse reifen lassen."

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden