Bionorica will Umsatz in Österreich mittelfristig verdoppeln

Wien - Der deutsche Hersteller pflanzlicher Arzneimittel Bionorica SE mit Sitz in Neumarkt in der Oberpfalz hat im April eine eigene Repräsentanz in Wien eröffnet. "Wir wollen die Aktivitäten in Österreich signifikant ausbauen", kündigte Vorstandschef und Inhaber Michael Popp heute, Montag, an. In drei bis fünf Jahren soll sich der Jahresumsatz hierzulande von derzeit rund 3,4 Mio. Euro verdoppeln.

2005 hatte das Unternehmen die 100-Prozent-Tochter Bionorica research GmbH in Innsbruck gegründet. Die Aktivitäten in Österreich sollen "in den kommenden Jahren weiter forciert werden", teilte Popp in einer Aussendung mit. Österreich habe eine lange Tradition mit Phytomedizin, betreibe in diesem Sektor Forschung auf höchstem Niveau und sei in den vergangenen Jahren "quasi zum 'Silicon Valley der Phytomedizin' avanciert. Arzneimittel auf pflanzlicher Basis seien besser verträglich als synthetische Medikamente.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …