Bio-Angebot in deutschen Supermärkten bremst Naturkosthandel

Nürnberg (APA/dpa) - Supermärkte bremsen mit ihrem größeren Bio-Lebensmittelangebot das Wachstum der klassischen Naturkostläden in Deutschland. Zwar sei der Umsatz des Naturkost-Fachhandels 2017 weiter gestiegen, berichtete die Geschäftsführerin des Bundesverbands Naturkost Naturwaren (BNN), Elke Röder, am Donnerstag vor der Nürnberger Messe Biofach.

Mit einem Zuwachs um 2,5 Prozent auf 3,29 Mrd. Euro hätten aber die Erlöse der rund 2.500 deutschen Naturkostläden nur knapp halb so stark zugelegt wie 2016.

Die stärker steigenden Umsatzzahlen im letzten Quartal 2017 gäben Anlass zur Hoffnung, dass heuer wieder ein höheres Wachstum möglich sei. "Der Januar sieht sogar unglaublich gut aus", sagte Röder. Die Branche blicke daher optimistisch in die Zukunft.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte

Rom/Menlo Park (APA) - Nachdem die US-Internetriesen Google und Amazon wegen vermuteter Steuerhinterziehung ins Visier der italienischen Justiz geraten sind, hat sich Facebook mit Italiens Steuerbehörden auf die Zahlung von 100 Mio. Euro geeinigt, um ein Steuerverfahren abzuschließen. Die Mailänder Justiz hatte dem E-Commerce-Riesen Steuerhinterziehung in Höhe von 300 Mio. Euro vorgeworfen, so italienische Medien.
 

Newsticker

Facebook einigt sich mit italienischem Fiskus und zahlt 100 Mio. Euro