Bierbrauer SABMiller legt bei Bier und Softdrinks zu

London (APA/Reuters) - Die Großbrauerei SABMiller hat im abgelaufenen Quartal dank Zuwächsen in Lateinamerika und Afrika mehr umgesetzt. Die Erlöse des "Pilsner Urquell"- und "Peroni"-Herstellers kletterten um vier Prozent, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Noch besser als Bier verkauften sich die Soft-Drinks des Konzerns. Deutliche Rückgänge gab es indes in China. Das Management machte dafür das ungewöhnlich schlechte Wetter in weiten Teilen des Landes verantwortlich.

SABMiller ist weltweit die Nummer zwei nach Anheuser-Busch InBev, bekannt für Marken wie Budweiser, Stella Artois oder Corona.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte