Bernhard Kiener neu im Styria-Vorstand

Wien/Graz (APA) - Im Vorstand der Styria Media Group AG gibt es einen Wechsel. Klaus Schweighofers Vertrag läuft mit Jahresende aus, an seiner Stelle folgt Bernard Kiener, zuletzt Geschäftsführer der Ventrex Automotive GmbH, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Schweighofer wird mit Jänner 2018 Geschäftsführer der Styria Media International GmbH.

Die Verträge von Vorstandsvorsitzendem Markus Mair und Vorstand Kurt Kribitz wurden vom Aufsichtsrat in seiner Sitzung am Dienstag jeweils um fünf Jahre verlängert.

Schweighofer werde künftig "für die Auslandsmärkte und die weitere Expansion der Auslandsaktivitäten" verantwortlich zeichnen, hieß es in der Presseaussendung. Er war seit 2008 im Vorstand der Styria, zu der in Österreich unter anderem "Kleine Zeitung" und "Presse", die Antenne-Radios Steiermark in Kärnten sowie weitere Print- und Verlagsbeteiligungen gehören. In den vergangenen Jahren forcierte der Konzern eine Digital-Strategie. Im Ausland ist man etwa mit "Vecernji List", "24 Sata" (Kroatien) oder digitalen Plattformen in Slowenien engagiert.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte