Benkos Signa verkaufte Generali Tower

Wien (APA) - Die Signa Prime Capital Market GmbH, eine Firma aus dem Hause des Tiroler Immobilieninvestors Rene Benko, hat Generali Tower in Wien-Kaisermühlen verkauft, geht aus einer Unternehmensmitteilung von Dienstagabend hervor. Die Höhe des Verkaufspreises wurde auf APA-Anfrage nicht genannt, die Immobile sei an ein österreichisches Familienunternehmen verkauft worden, hieß es.

Die Signa Prime Capital Market GmbH hat 2012 eine zehnjährige Anleihe über 150 Mio. Euro begeben. Die Garantie für den Bond stammt indirekt oder direkt aus etlichen Kernliegenschaften. Darunter sind etwa das Kaufhaus Tyrol, Kunstforum, Am Hof, Tuchlauben, Generali Tower, Graben 19.

Da mit dem Generali Tower eine Immobilie aus dem Portfolio verkauft wurde, muss Signa laut Mitteilung 9 Mio. Euro an die Anleihenzeichner zurückführen. Das ist der Wert, der der Kernliegenschaft Generali Tower im Bond zugeordnet ist.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte