Bene-Finanzchef Payer geht - Schuschnig kommt

Beim Büromöbelhersteller Bene kommt es zu einem Wechsel in der Geschäftsführung. Finanzchef Rudolf Payer (55) habe sein Mandat vorzeitig beendet und verlässt das Unternehmen nach rund drei Jahren auf eigenen Wunsch, gab Bene am Mittwoch bekannt. Jörg Schuschnig (45) sei mit sofortiger Wirkung zum neuen Chef für Finanzen und Produktion ernannt worden.

Bene holte den Sanierer Payer im Jahr 2012, um das verlustreiche Unternehmen wieder flottzumachen. Payer schloss unrentable Standorte, baute den Vertrieb um und hunderte Mitarbeiter ab. Unter ihm als Finanzchef wurde Bene schließlich im Vorjahr an Ex-Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (ÖVP) sowie Erhard Grossnig verkauft. Inzwischen ist das Unternehmen nicht mehr an der Börse. "Als Finanzvorstand hat Rudolf Payer die strategische Neuausrichtung erfolgreich eingeleitet und wesentliche dafür notwendige Schritte umgesetzt", so Michael Schur, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bene Gruppe, laut Aussendung.

Geleitet wird die Bene GmbH nun von Michael Fried, der für die Bereiche Sales, Marketing und Innovation zuständig ist, sowie Schuschnig. Der neue Finanzgeschäftsführer begann seine berufliche Karriere nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien bei der Mayr-Melnhof Gruppe. Seit 2007 war er in unterschiedlichen Positionen bei der Mondi Gruppe tätig.

Wien (APA/Reuters) - Der Wiener Öl- und Gaskonzern OMV will trotz des Ausstiegs der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran vorerst nicht von seinen Plänen in dem Land abrücken. "Unser Vorhaben im Iran ist nicht zum Stillstand gekommen, sondern läuft weiter", sagte OMV-Vorstandsmitglied Johann Pleininger am Dienstag auf der Aktionärsversammlung.
 

Newsticker

OMV will Iran-Pläne vorerst nicht abblasen

Berlin (APA/Reuters) - Nach der Einigung zwischen den USA und China im Handelsstreit hat EU-Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen die US-Regierung aufgefordert, die Europäische Union (EU) dauerhaft von Schutzzöllen auf Stahl und Aluminium auszunehmen. "Wir können nichts anderes akzeptieren als die dauerhafte Ausnahme", sagte Katainen am Dienstag in Berlin.
 

Newsticker

EU-Kommissionsvize pocht auf dauerhafte Ausnahme von US-Strafzöllen

Istanbul (APA/AFP) - Die türkische Lira ist auf ein neues Rekordtief gefallen, nachdem die US-Ratingagentur Fitch sich besorgt über die Unabhängigkeit der Zentralbank geäußert hat. Die türkische Währung verlor allein am Dienstag 1,3 Prozent ihres Werts gegenüber dem Dollar und notierte vorübergehend bei 4,66 Lira zum Dollar.
 

Newsticker

Türkische Lira setzt Talfahrt ungebremst fort