Beliebter Messengerdienst WhatsApp ausgefallen

Berlin (APA/AFP) - Der Messengerdienst WhatsApp ist am Freitagmorgen ausgefallen. Unter dem Hashtag #whatsappdown berichteten im Netzwerk Twitter zahlreiche Nutzer, dass sie das Programm nicht mehr benutzen können. Scherzhaft machten viele von ihnen Bemerkungen darüber, dass sie nun nach langer Abstinenz auf SMS zurückgreifen müssten.

Das Programm ließ sich am Freitag zwar noch öffnen, nach ungefähr 09.00 Uhr morgens konnten aber keine Nachrichten mehr versendet und empfangen werden. WhatsApp gehört seit 2014 dem sozialen Netzwerk Facebook. Der Messengerdienst hat nach eigenen Angaben weltweit über eine Milliarde regelmäßige Nutzer.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte