Belgrad verhandelt mit IWF über ein neues Abkommen

Belgrad (APA) - In Serbiens Notenbank haben am heutigen Montag Verhandlungen mit einer Delegation des Internationalen Währungsfonds (IWF) über ein neues Abkommen begonnen. Wie Finanzminister Dusan Vujovic ankündigte, soll es beim neuen Abkommen um eine weitere Unterstützung von Reformprozessen gehen, ein neuer Kredit sei nicht vorgesehen.

Im Februar wurde mit dem IWF ein dreijähriges Kreditabkommen im Wert von 1,24 Mrd. Euro abgeschlossen.

Linz (APA) - Die in Frankfurt notierte österreichische S&T hat am gestrigen Montag fast ein Sechstel ihres Wertes verloren. Das Unternehmen bemühte sich am Dienstag, die positiven Perspektiven hervorzuheben und zeigte sich enttäuscht und verständnislos. Allerdings haben am Montag überall Tec-Werte stark verloren, am heutigen Dienstag hat die Erholung eingesetzt, auch S&T war deutlich im Plus.
 

Newsticker

S&T betont nach Kurssturz positive Perspektiven

London (APA/dpa) - Der britische Vodafone-Konzern hat im ersten Geschäftshalbjahr wegen teurer Abschreibungen einen Milliardenverlust verbucht. In den ersten sechs Monaten des im April gestarteten Geschäftsjahrs 2018/19 fuhr das Unternehmen einen Fehlbetrag von 7,8 Mrd. Euro ein, wie Vodafone am Dienstag in London mitteilte.
 

Newsticker

Vodafone-Konzern mit Milliardenverlust wegen Abschreibungen

Wien (APA) - Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) startet die nächste, bisher sechste "Energiekosten-Stop"-Aktion. Ab heute bis 14. Jänner können Interessierte unverbindlich und kostenlos via Internet über ein Onlineformular teilnehmen. Bei der letzten Aktion lag die durchschnittliche Ersparnis für den Wechsel auf Gemeinschaftstarife bei 270 Euro bei Gas und 110 Euro bei Strom pro Jahr und Haushalt.
 

Newsticker

VKI startet die 6. Energiekosten-Stop-Aktion