Belgrad bekommt erstes Hilton-Hotel

Im Belgrader Stadtzentrum hat am Sonntag der Bau des ersten Hilton-Hotels in Serbien begonnen. In das Bauvorhaben sollen laut heutigen Medienberichten 70 Mio. Euro investiert werden.

Das Hotel auf einer Fläche von 32.418 Quadratmetern, vier Untergrundetagen eingeschlossen, soll 250 Zimmer in acht Stockwerken und 300 Beschäftigte haben. Die Fertigstellung des Hotels ist für das Jahr 2018 geplant.
Die Tourismusbranche in Serbien boomt. Im Vorjahr wurden laut Amtsangaben an die 2,2 Millionen Touristen, bzw. um elf Prozent mehr als ein Jahr zuvor verzeichnet. Der Trend setzte sich Anfang des Jahres fort. In den ersten zwei Jahresmonaten belief sich die Touristenzahl auf gut 317.000, was nach Angaben des Fremdenverkehrsverbandes (TOS) um 18 Prozent mehr als in der vorjährigen Vergleichsperiode war.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte