Beamten-Gewerkschaft meldet neuerlichen Mitgliederrekord

Zum fünfzehnten Mal in ununterbrochener Reihenfolge verzeichnet die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) einen Mitgliederzuwachs. Mit Stichtag 1. Jänner 2016 hat die GÖD 240.140 Mitglieder, das sind um 3.249 Mitglieder oder 1,37 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

GÖD-Vorsitzender Fritz Neugebauer freute sich am Dienstag in einer Aussendung über diesen neuerlichen Mittergliederrekord und lobte den öffentlichen Dienst Österreichs als "beispielgebend" in Europa. "Ob innere oder äußere Sicherheit, im Landesdienst, Justiz, Gesundheitswesen, pädagogische Berufe, Verwaltung, oberste Organe und viele andere mehr, immer sorgen unsere Kolleginnen und Kollegen dafür, dass unser Rechtsstaat in sicherer Hand ist."

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell