Baywa hofft nach schwierigem Jahr auf Verbesserung

München - Europas größter Agrarhändler Baywa, in Österreich zur Hälfte an der Lagerhaus-Gruppe Raiffeisen Ware Austria (RWA) beteiligt, will nach einem schwierigen Jahr mit Preisrückgängen bei Agrarprodukten und Heizöl 2015 wieder besser abschneiden. "Wir richten den Blick jetzt nach vorn", erklärte Baywa-Chef Klaus Lutz heute, Donnerstag, in München.

Die Marktentwicklung seit Jahresbeginn im Agrarhandel lasse eine spürbare Verbesserung erwarten. "Mit dem weiteren Ausbau unserer internationalen Geschäfte sowohl im Agrarsektor als auch bei den erneuerbaren Energien wollen wir an die positive Entwicklung der letzten Jahre wieder anschließen", so Lutz.

2014 hatte der Preisrutsch bei Öl und landwirtschaftlichen Erzeugnissen wie Getreide und Äpfeln das Unternehmen belastet. Der Umsatz ging von 16 Mrd. Euro im Vorjahr auf 15,2 Mrd. Euro zurück, wie Baywa bereits bekanntgegeben hatte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern schrumpfte von 222 Mio. auf 147 Mio. Euro. Im vorangegangenen Jahr hatte die Baywa allerdings als Sondereffekt Buchgewinne aus dem Verkauf von Immobilienpaketen realisiert.

Aylesbury (APA/AFP/Reuters/dpa) - Großbritannien und die USA haben sich nach Angaben von Premierministerin Theresa May darauf geeinigt, ein gemeinsames Freihandelsabkommen anzustreben. Beide Länder wollten unter anderem einen "Gold Standard" bei der Kooperation in Finanzdienstleistungen setzen, sagte May am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit US-Präsident Donald Trump auf dem Landsitz Chequers bei London.
 

Newsticker

May: London und Washington wollen "ambitioniertes" Handelsabkommen

Madrid (APA/Reuters) - Auch an Spaniens Flughäfen müssen die Urlauber mitten in der Ferienzeit mit Streiks rechnen. Die größte Gewerkschaft des Landes rief am Freitag mehr als 60.000 Gepäckabfertiger und andere Airport-Mitarbeiter an allen spanischen Flughäfen dazu auf, Anfang August ihre Arbeit niederzulegen.
 

Newsticker

Auch an Spaniens Flughäfen drohen Anfang August Streiks

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge

Wirtschaft

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge