BAWAG-Gewinn im Auftaktquartal um die Hälfte höher

Die hauptsächlich den US-Fonds Cerberus und Golden Tree gehörende österreichische BAWAG PSK hat im ersten Quartal 2015 einen Nettogewinn von 120,7 Mio. Euro ausgewiesen. Das war eine Steigerung um 51 Prozent zum Vorjahresquartal. Bankchef Byron Haynes sieht die Bank auf dem besten Weg, die Ziele für 2015 zu erreichen oder zu übertreffen, wie er im Zwischenbericht schreibt.

Die operativen Kernerträge sind demnach um 13 Prozent gestiegen, während die operativen Aufwendungen um 4 Prozent sanken. Die Kreditrisikovorsorgen gingen um 44 Prozent auf 11 Mio. Euro zurück.

Im ersten Quartal hat auch die BAWAG bereits den im Jahr 2015 absehbaren Aufwand für den österreichischen Abwicklungsfonds eingebucht. Die Bank setzten diese Zahlung mit 3,3 Mio. Euro an.

Im jetzigen zweiten Quartal fand die "finale Bereinigung" von nicht dauerhaft anrechenbaren Tier-1-Kapitalinstrumenten statt, die entsprechende Rückzahlung beläuft sich auf 83 Mio. Euro.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen