Batman bescherte Time Warner bessere Geschäfte im zweiten Quartal

Eine starke Nachfrage nach dem neuesten Batman-Videospiel lässt bei Time Warner die Kassen klingeln. Neben "Batman: Arkham Knight" verkaufe sich auch das Kampfspiel "Mortal Kombat X" gut, teilte der US-Medienkonzern am Mittwoch mit. Zudem brummten die Geschäfte Kabeltochter Turner mit Sendern wie "CNN" und "TNT".

Die Sparte war jüngst durch eine Allianz mit dem Videostreaming-Dienst Hulu zum Abspielen von Filmen und Serien über das Internet gestärkt worden. Insgesamt stieg der Umsatz im zweiten Quartal um acht Prozent auf 7,35 Mrd. Dollar (6,70 Mrd. Euro), der Überschuss um knapp 14 Prozent auf 971 Mrd. Dollar. Damit lag der Konzern deutlich über den Erwartungen von Analysten. Die Aktie gab dennoch vorbörslich rund zwei Prozent nach.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1534 (Montag: 1,1613) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8670 (0,8611) Euro.
 

Newsticker

Euro fällt wegen Handelskonflikt - Dollar profitiert

Wien/Mountain View (APA) - "Ok, Google" soll es ab sofort in den heimischen Wohnungen heißen, geht es nach dem Internet-Konzern. Am Dienstag wurde der Launch des Smart Speaker Google Home (inklusive der Mini-Variante) in Österreich verkündet. Österreich-spezifische Inhalte gibt es vorerst kaum. Als Medienpartner vom Start weg dabei sind "Kronen Zeitung" und "Standard". Der ORF will ebenfalls mitmachen.
 

Newsticker

Google Home soll jetzt auch österreichische Wohnzimmer erobern

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab

Wirtschaft

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab