Batman bescherte Time Warner bessere Geschäfte im zweiten Quartal

Eine starke Nachfrage nach dem neuesten Batman-Videospiel lässt bei Time Warner die Kassen klingeln. Neben "Batman: Arkham Knight" verkaufe sich auch das Kampfspiel "Mortal Kombat X" gut, teilte der US-Medienkonzern am Mittwoch mit. Zudem brummten die Geschäfte Kabeltochter Turner mit Sendern wie "CNN" und "TNT".

Die Sparte war jüngst durch eine Allianz mit dem Videostreaming-Dienst Hulu zum Abspielen von Filmen und Serien über das Internet gestärkt worden. Insgesamt stieg der Umsatz im zweiten Quartal um acht Prozent auf 7,35 Mrd. Dollar (6,70 Mrd. Euro), der Überschuss um knapp 14 Prozent auf 971 Mrd. Dollar. Damit lag der Konzern deutlich über den Erwartungen von Analysten. Die Aktie gab dennoch vorbörslich rund zwei Prozent nach.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte