Banken im Euroraum reichen mehr Kredite aus

Die Kreditvergabe an Unternehmen in der Eurozone legt laut Europäischer Zentralbank dank der Geldflut zu. Banken hätten im Februar um 0,9 Prozent mehr Darlehen an nicht zur Finanzbranche zählende Firmen vergeben als vor Jahresfrist, teilte die EZB heute, Dienstag, in Frankfurt mit. Im Jänner hatten sie noch um 0,6 Prozent mehr Kredite an Unternehmen weitergereicht.

Privathaushalte im Währungsraum erhielten von den Instituten im Februar um 1,6 Prozent mehr Darlehen als ein Jahr zuvor.

Seit März 2015 kaufen die Währungshüter massiv Staatsanleihen der Euroländer auf, um Banken dazu zu bewegen, mehr Kredite zu vergeben statt in Bonds zu investieren. Das Kaufprogramm ist inzwischen auf 1,74 Billionen Euro angelegt und soll noch bis mindestens Ende März 2017 laufen.

Die für die Währungsgemeinschaft wichtige Geldmenge M3 nahm im Februar um 5,0 Prozent zu. Experten hatten mit einem Plus in genau dieser Höhe gerechnet. Die Geldmenge M3 umfasst unter anderem Bargeld, Einlagen auf Girokonten, kurzfristige Geldmarktpapiere sowie Schuldverschreibungen mit bis zu zwei Jahren Laufzeit.

Wien (APA) - Schlechte Arbeitsbedingungen und schwere Umweltbelastungen durch die Leder- und Schuhindustrie bemängeln die NGOs Clean Clothes Kampagne (CCK) und Global 2000. Ein "Label-Check" soll Konsumenten Orientierung beim Schuhkauf liefern und so den ökologischen und sozialen Fußabdruck der Schuhe verringern helfen, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.
 

Newsticker

NGOs bemängeln Umweltbelastung durch die Leder- und Schuhindustrie

Berlin (APA/Reuters) - Deutschland nähert sich dem Institut für Weltwirtschaft (IfW) zufolge der Hochkonjunktur. Es hob seine Prognose für das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes in diesem Jahr von 2,0 auf 2,3 Prozent und für 2018 von 2,2 auf 2,5 Prozent an. "Die deutsche Wirtschaft steht unter Volldampf", erklärten die Kieler Forscher am Donnerstag.
 

Newsticker

Institut: Deutschland ist in Richtung Hochkonjunktur unterwegs

Washington (APA/Reuters) - In den USA sind die Weichen für die größte Steuerentlastung seit mehr als drei Jahrzehnten gestellt: Die Republikaner im US-Kongress einigten sich auf einen Gesetzesentwurf, über den noch vor Weihnachten abgestimmt werden soll. Nach fast einem Jahr im Amt wäre die Reform der erste große gesetzgeberische Erfolg für US-Präsident Donald Trump.
 

Newsticker

Trumps Steuerreform bekommt letzten Schliff - Einigung auf Entwurf